Bryggen

Bryggen ist der Name einer historischen Kaianlage und beliebten Sehenswürdigkeit in der norwegischen Stadt Bergen. Bergen liegt an der Westküste im Süden des Landes und ist eine wichtige und eine der ältesten Handelsstädte der Region und ganz Norwegens. Im 14. Jahrhundert richtete die Hanse in der Stadt in Bryggen eine Vertretung ein und weitete ihren Einfluss stetig aus. Das Viertel aus Speichern und Häusern war hauptsächlich aus Holz errichtet worden und brannte im Laufe der Jahrhunderte mehrfach nieder. Auch der letzte Brand vor ca. 60 Jahren hat die Häuser von Bryggen schwer beschädigt aber es wurden große Anstrengungen unternommen um alles nach historischen Vorgaben und Techniken wieder aufzubauen und so kommt man auch heute noch in den Genuss der schönen bunten Häuser mit ihren schmalen Gassen. Auf Grund seiner historischen Bedeutung und seiner Authentizität gehört Bryggen seit mehreren Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe. Wenn man sich an den 60 historischen Gebäuden sattgesehen hat findet man in Bryggen auch das Bryggens Museum und das Hanseatische Museum. Das Hanseatische Museum beschäftigt sich mit der Geschichte der Hanse in Bryggen. Das Bryggens Museum stellt unter anderem Funde aus der mittelalterlichen Geschichte der Kaianlage aus, die zum Teil im Rahmen der Restaurierungs- und Wiederaufbauarbeiten nach dem letzten Brand gefunden wurden.

 
Folge uns auf Twitter