Stavanger

Die Stadt Stavanger liegt an der Südwestküste Norwegens und ist eine der größten Städte des Landes. Entsprechend gut ist sie auch zu erreichen. Die Anreise ist eigentlich mit jedem Verkehrsmittel problemlos möglich. Zum Flughafen der Stadt gibt es aus vielen europäischen Städten Direktflüge.
File 1056Stavanger wurde am Anfang des 12. Jahrhunderts auf einer Halbinsel gegründet war aber auch vorher schon ein wichtiger Ort. Zu dieser Zeit wurde auch der schöne Dom erbaut, der zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. Der Hauptgrund für die heutige Größe der Stadt ist die Ölindustrie. Stavanger entwickelte sich während des Ölbooms zu einem der wichtigsten Zentren der Ölindustrie und so haben heute viele wichtige Ölfirmen ihren Sitz in Stavanger und der Umgebung der Stadt.
File 975Neben dem Dom, einer kleinen Altstadt und einigen Museen, wie zum Beispiel dem Norwegischen Erdölmuseum und dem Stavanger Museum gibt es vergleichsweise wenig Sehenswürdigkeiten in Stavanger. Es lohnt sich aber durchaus die umliegende Region zu erkunden.
Hier findet man mehrere tausend Jahre alte Felszeichnungen, idyllische Leuchttürme und weitere große und kleine Sehenswürdigkeiten inmitten der schönen Natur der norwegischen Provinz Rogaland. Außerdem liegt hier auch eine der bekanntesten natürlichen Sehenswürdigkeiten des Landes: Der Preikestolen. Hierbei handelt es sich um einen spektakulären Aussichtspunkt auf der Spitze einer 600 Meter steil abfallenden Felswand. Von dort hat man einen hervorragende Ausblick über den Lysefjord. Der Lysefjord hat mit dem Kjeragbolten auch noch eine zweite spannende Sehenswürdigkeit zu bieten. Der Kjeragbolten ist ein großer Fels, der zwischen zwei Steilwänden eingeklemmt ist und so fast 1000 Meter über dem Fjord hängt.
In der Nähe von Stavanger befindet sich auch der Ort an dem die in der norwegischen Geschichte sehr wichtige Schlacht von Hafrsfjord ausgetragen wurde. Heute erinnern hier drei riesige in den Boden gesteckte Schwerter an die Schlacht.

 
Folge uns auf Twitter